Fritz Eckengas Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner

 

Wie geht’s? Weiter geht’s. Geht ja nicht anders. Die Zivilisierung Deutschlands ist auch im Jahr 2017 auf keinem anständigen Niveau angekommen. Immerhin arbeiten ein paar Menschen unverdrossen daran, den Standard zu heben. Thomas de Maizière zum Beispiel. Wie es sich gehört, in lehrbuchhaftem Hochdeutsch: “Wir sind nicht Burka!” Gut, der ganze deutsche Leitkulturhauptsatz hätte selbstverständlich lauten müssen, „Ey pass auf Schlampe, wir sind nicht Burka, wir sind Wurst- pelle, Leggings, verstehsse, du Opfer?“ Aber das hätte die meisten Adressaten in seiner tiefgründigen, typisch deutschen Komplexität wohl überfordert.

Fritz Eckenga ist extrem motiviert, seine eigenen Gedanken- gänge so verständlich wie nötig unter die Menschen zu bringen. Sein Appell geht darum an das geschätzte Publikum, sich auch im Herbst 2017 zahlreich und nachhaltig seinen Mitteilungen für interessierte Bewohner der Kulturvorstadt Dortmund aus- zusetzen. Zumal Eckengas illustre internationale Gästeschar sich verp ichtet hat, ihn in angemessener Oberbekleidung und einwandfreiem Hochdeutsch dabei zu unterstützen. 

 


Sonntag, 02. Juli 2017, 12 Uhr

 

Martin Zingsheim

 

Martin Zingsheim hat keine Hörner am Kopf, sondern in der Vitrine. Der Preisträger des internationalen Kabarett-Preises „Salzburger Stier“ hat die Satire-Szene zwar auch erobert, vor allem aber hat er sie bereichert. Wäre Assoziations-Hopping olympisch, Martin Zingsheim könnte sich Hoffnung auf Medaillen machen. Das 31 Jahre junge Ausnahmetalent bietet eine rasante Show außerhalb aller Schubladen. Ein wilder Gedankenstrom, ein sprachlich wie musikalisch virtuoses Abenteuer über Gott und die Welt, Liebe und Hass, Erziehung und Pauschalreisen. Zingsheim kämpft gegen die musikalischen Folgen einer Kindheit in den 90ern, erklärt Veganismus zu einer rein lexikalischen Herausforderung und plant den Sturz des herrschenden Systems durch getanzte Revolution. Am Rande des Scharfsinns redet, spielt und singt sich der Senkrechtstarter durch seine eigenen Geistesblitze. Ist komisch, klingt aber so.

 



Karten für die Veranstaltungen im Dortmunder U gibt es hier.


Alle Veranstaltungen werden von WDR 5 aufgezeichnet und am jeweiligen Abend des Veranstaltungstages um 20 Uhr in einer einstündigen Version gesendet.